Schönheit - der Spiegel deiner Seele

Eine glatte Haut, glanzvolles Haar, sowie stabile Fingernägel – dies sind drei wichtige Kriterien, unter einer Reihe von Idealen, die unter dem Begriff „Schönheit“ zusammengefasst werden. Schönheit entsteht aus der Bewertung von Eindrücken, Eigenschaften und Erlebnissen, die wir als angenehm und ansprechend empfinden. Bewertungen sind individuell und hängen oft von gewissen Wertvorstellungen ab. Diese können ganz persönlichen, sozialen oder kulturellen Ursprungs sein. Einflüsse aus der Gesellschaft prägen ebenfalls den Eindruck von „schön“.

In einigen Kulturen der Welt gelten Tätowierungen im Gesicht als besonders schön. Männer aus Gebieten Afrikas bevorzugen Frauen mit einem übernatürlich langen Hals. Diese Frauen lassen sich extra Messingringe um ihren Hals legen, um eine gewisse Länge zu erreichen. In Indien gilt eine besonders helle Haut als attraktiv.

Über diese Aspekte hinaus, gibt es sogenannte Trend-abhängige Schönheitsideale, die sich mit der Zeit verändern.

Es wurden Studien durchgeführt, bei welchen Probanden zur Beurteilung verschiedene Fotos von einzelnen Gesichter erhielten, sowie ein Bild eines Gesichts, welches aus den einzelnen Gesichtern zusammengestellt wurde. Das verschmolzene Gesicht empfanden die Probanden, im Vergleich zu den einzelnen Gesichtern, immer als deutlich ansehnlicher. Es wies eine Auswahl an verschiedenen Merkmalen der anderen Gesichter auf, weshalb es auch mit einer höheren Wahr­schein­lich­keit Zuspruch erhielt. Daraus ist zu erkennen, dass „Schönheit“ nicht  allein von einem Merkmal abhängt,  sondern eine Reihe von Faktoren in die Entscheidung  hineinspielen.

Bestimmte Farben, Formen, Kompositionen und Proportionen entscheiden, wie wir etwas bewerten. Symmetrische Gesichter, bei denen sich beide Gesichthälften stark ähneln, werden von der Bevölkerung als besonders schön angesehen. Dazu wird eine reine und glatte Haut als ansprechend empfunden und als noch interessanter, wenn sie nicht zu blass ist. Eine leichte Röte der Haut steht für eine gut durchblutete und somit gesunde Haut.

Weiterhin fallen Gesichtsmerkmale wie die Form der Nase, der Augen und der Lippen mit ins Gewicht. Wie sagt ein Sprichwort von Theodor Fontane: „Der Zauber steckt immer im Detail.“

Eine neue Frisur, ein modernes Outfit und Make up erhöhen möglicherweise die Attraktivität eines Menschen. Doch Schönheit strahlen wir nicht nur von außen aus, sie kommt auch von innen. Es ist wie bei einem sa­nie­rungs­be­dürf­ti­gen Haus. Im Inneren ist alles kaputt und einsturzgefährdet. Sie können die Außenfassade streichen und das Haus sieht vorübergehend aus wie neu. Doch vernachlässigen Sie das Innere des Hauses, bleibt es dennoch einsturzgefährdet.

Der Mensch besteht aus einer Vielzahl von Zellen mit un­ter­schied­lichs­ten Aufgaben. Sie müssen mit Nährstoffen versorgt werden, damit sie am Leben bleiben und ihre Funktionen erfüllen können.

Ein Mangel an bestimmten Vitalstoffen sowie Stress können die Ursachen für ungesunde Haut, Haare und Nägel sein.

Zum Beispiel verursacht ein Mangel an Vitamin A, B, C, Biotin oder Folsäure möglicherweise trockene und spröde Fingernägel.

Biotin sorgt für ein gesundes und glanzvolles Haar und verringert die Splis­san­fäl­lig­keit.

Bei einem Mangel an Biotin, Eisen und Zink kann deren Supplementierung ebenso Haarausfall entgegen wirken und das Haar kräftigen.

Die B-Vitamine unterstützen neben den Haar- auch die Hautzellen. Sie regulieren die Talgproduktion und  aktivieren Stoff­wech­sel­pro­zes­se in den Haarwurzeln. Somit stärken sie das Haar und erhalten eine gesunde Kopfhaut.

Zink ist das Multitalent für Haut, Haare und Nägel. Es fördert die Zellteilung und schützt die Zellen vor oxidativen Stress.

Auch die Europäische Behörde für Le­bens­mit­tel­si­cher­heit (EFSA) hat bestätigt, dass

  • Biotin & Zink zur Erhaltung normaler Haut und Haare beitragen
  • Kupfer eine Rolle bei der  normalen Haut- und Haarpigmentierung spielt
  • Vitamin C einen Beitrag zur normalen Kollagenbildung  für die Funktion der Haut leistet
  • Zink & Selen wichtig zur Erhaltung normaler Haare und Nägel sind
  • Zink & Vitamin B12 die Zellteilung unterstützen
  • Niacin & Jod zur Erhaltung normaler Haut und
  • Kupfer, Vitamin C, Zink und Selen zum Schutz der Zellen vor oxidativem Stress beitragen.

Plagt uns Stress – psychisch oder physisch, kann sich das in unserem Erscheinungsbild widerspiegeln. Mitunter haben bestimmte Erkrankungen, Nah­rungs­mit­tel­all­er­gi­en oder -un­ver­träg­lich­kei­ten, aber auch Medikamente ungünstige Auswirkungen auf den Stoffwechsel der Haut, Haare und Nägel.

Vermeintliche Einbußen auf Attraktivität oder eine Verminderung des Selbstwertgefühls können die Folgen sein, was Betroffene ungemein belastet.

Jeder Mensch ist schön! – doch die Unterstützung von innen durch wichtige Vitalstoffe sowie die Pflege von außen sollten nicht vernachlässigt werden. Tun Sie sich etwas Gutes –  Ihr Körper wird es Ihnen danken.